<img src="https://secure.leadforensics.com/190358.png" alt="" style="display:none;">
Skip to content

Ein gelassenes Organisationstalent voller Kreativität

andrea-header

Ihr Motto, wenn’s um ihren Arbeitsplatz geht, ist offensichtlich: Mehr Sein als Schein. Da erstaunt es auch nicht, dass sie die Einzige aller Infel-Mitarbeitenden ist, die gleich drei hübsche Zimmerpflanzen auf ihrem Pult stehen hat. Ordnung muss sein, ja. Aber bei ihr ist der Wohlfühlfaktor und das Auge fürs Design mindestens so präsent. Wenn man sich zu ihr an den Tisch setzt, fühlt man sich sofort willkommen… und ein bisschen wie zu Hause.

 

Das hat aber nicht nur mit ihrem ansprechenden Arbeitsplatz zu tun, sondern auch mit ihrem liebenswerten Wesen. Sie sieht in allem etwas Positives, findet den Weg aus jedem noch so verworrenen Labyrinth und zaubert selbst dem miesepetrigsten Miesepeter mit ihrem positiven Auftreten ein Lächeln auf die Lippen. Mit ihrer unnachahmlichen und doch bestimmten Gelassenheit schafft sie es zudem, selbst kurzfristige Deadlines in Watte verpackt zu kommunizieren – und alle liefern ab, was sie verlangt.

 

Andrea mag Pflanzen - nicht nur an ihrem Arbeitsplatz

 

Im Berner Office ist sie, was Alex für die Zürcher Bürogummis ist: Sie ist immer da, hat auf beinahe jede Frage eine Antwort parat und sorgt dafür, dass sich auch Besucher wohlfühlen. Ihr Pragmatismus sucht seinesgleichen, doch auch ihre kreative Ader beim Texten und Gestalten kann sich mehr als nur sehen lassen. Tugenden wie Flexibilität, Stressresistenz oder Engagement scheinen ihr ebenfalls in die Wiege gelegt worden zu sein.

 

Ob sie die gehörige Portion Kreativität und ihren fast unerschöpflichen Ideenreichtum an Kletterwänden oder auf ausgedehnten Wandertouren holt, bleibt ihr Geheimnis. Die studierte Germanistin wohnt im schönen Emmental, steht nebst Achtstündern und Dreitausendern auch auf ausgedehnte Lese-Sessions in Bücherecken. Sie wäre wohl inzwischen professionelle Contemporary-Tänzerin, hätte es sie nicht doch noch in die Kommunikation verschlagen.

 

Andrea will hoch hinaus - egal, ob beim Klettern oder bei der Arbeit

 

Andrea Deschermeier, die ausdauernde Projektleiterin, könnte all ihre Projekte mit verbundenen Augen betreuen, denn sie kennt sie so gut wie ihre Westentasche. Selbst wenn die Welt um sie herum einzustürzen droht, bewahrt sie eine bewundernswert stoische Ruhe. Einer der vielen Gründe, weswegen sie auch über die Infel-Bürogrenzen hinaus geschätzt wird. Die betriebsinterne Gerüchteküche diskutiert schon lange, ob sie noch zwei weitere Arme versteckt – so viel, wie sie scheinbar spielend leicht unter einen Hut kriegt.

 

Die Frau, die in Teams-Meetings gerne auch mal vor einem Ikea-Background erscheint, versorgt das Büro in Bern ausserdem regelmässig mit süssen Leckereien. Denn auch sie selbst mag hervorragendes Essen, probiert in der Küche gerne Neues aus und interessiert sich sehr für alles, was mit Kulinarik zu tun hat. Auch Kundinnen und Kunden serviert sie stets die korrekten Infos, kreative Ideen und ungewöhnliche Herangehensweisen, die weit über den Tellerrand hinausgehen.

 

Andrea Deschermeier, unser Organisationstalent aus Bern