<img src="https://secure.leadforensics.com/190358.png" alt="" style="display:none;">

Acht Gründe für einen digitalen Geschäftsbericht

Die Digitalisierung macht auch vor der Unternehmenskommunikation nicht halt – zum Glück. Denn gerade bei Publikationen wie dem Geschäftsbericht bringt die Digitalisierung eine Menge Vorteile.

Er ist Visitenkarte und Zeugnis zugleich: der Geschäftsbericht. Darin finden Interessierte alle Informationen zum Geschäftsverlauf des vergangenen Jahres. Zudem soll damit der Jahresabschluss erläutert und ergänzt werden. Deshalb ist der Geschäftsbericht für Kunden, Partner und Mitarbeitende gleichermassen wichtig. Doch nicht nur die enthaltenen Daten sind von Bedeutung, auch die Art und Weise, wie Sie diesen präsentieren, kann eine entscheidende Rolle spielen.

Die Leserinnen und Leser, die Ihren Geschäftsbericht in die Hand nehmen, möchten wissen, was Ihr Unternehmen in den letzten zwölf Monaten geleistet hat. Um Ihr Publikum nicht nur mit Ihrem Palmares zu begeistern, gibt es diverse kreative Stilmittel, mit denen Sie bei der Gestaltung und Ausarbeitung des Geschäftsberichts punkten. Aufgrund der fortschreitenden Digitalisierung verzichten mehr und mehr Firmen auf eine gedruckte Ausgabe und greifen zum digitalen Pendant. Die nachfolgenden acht Punkte zeigen, weshalb sich das lohnt.

CSS_GB_6

Vorteil 1: Storytelling in digitaler Form
Ein gedruckter Geschäftsbericht ist per Definition ein statisches Medium. Sie können ihn zwar mit Bildern anreichern, da endet dann aber die Kreativität bereits. Online bieten sich fast unendlich viele Möglichkeiten, wie Sie Ihren Geschäftsbericht aufpeppen und eine Geschichte erzählen können. Ausserdem vereinfachen Sie so die Suche nach Informationen.

Vorteil 2: Verbesserungen für SEO
Einen ausgedruckten Geschäftsbericht können nur diejenigen Personen einsehen, denen Sie ihn zugeschickt haben. Mit einem digitalen Exemplar hingegen zeigen Sie der ganzen Welt, was Ihr Unternehmen erreicht hat. Zudem kann eine Digitalversion das Suchmaschinen-Ranking verbessern und Sie können den Bericht auf Ihre Zielgruppen abstimmen.

Vorteil 3: Kosten sparen
Einen physischen Geschäftsbericht zu erstellen, der in gedruckter Form erscheint, kostet viel Geld, Zeit und Aufwand. Je nach Unternehmensgrösse können Sie mit einem digitalen Geschäftsbericht bis zur Hälfte der Kosten einsparen.

Vorteil 4: Informationen schneller liefern
Ein Jahresbericht dient als Informationsquelle für verschiedene Interessengruppen. Obwohl jede dieser Gruppen an unterschiedlichen Bereichen interessiert ist, haben sie ein gemeinsames Bedürfnis: Sie möchten einfach nach Inhalten suchen und relevante Informationen schnell finden können. Dies ist mit dem Online-Jahresbericht leicht möglich.

CSS_GB_7

Vorteil 5: Inhalte zielgruppenorientiert anpassen
Ein Aktionär hat andere Anforderungen an einen Jahresbericht als ein Arbeitnehmer. Ein digitaler Geschäftsbericht ermöglicht es, besser auf die unterschiedlichen Bedürfnisse einzugehen und den Inhalt präzise auf die Zielgruppen zuzuschneiden. Verschiedene Versionen eines Geschäftsberichts können ohne grossen Aufwand erstellt werden.

Vorteil 6: Bequemlichkeit und Flexibilität
Geschäftsberichte können bei entsprechender Unternehmensgrösse sehr umfassend und – in gedruckter Form – mühsam zu transportieren sein. Ausserdem müssen Sie immer ein physisches Exemplar dabeihaben, wenn Sie darin blättern möchten. Den digitalen Geschäftsbericht können Sie überall und jederzeit auf jedem Gerät abrufen. Zusätzlich sind Sie ohne Druckabgabe flexibler und können schneller auf Änderungen reagieren.

Vorteil 7: Umwelt schonen
Wenn nichts ausgedruckt wird, sparen Sie mehr als nur Geld. Sie benötigen kein Papier mehr. Es werden zudem weniger Chemie und Energie verbraucht, da beide für den Druckprozess notwendig sind. Auch auf einen Transport- und Versandpartner können Sie künftig verzichten. So schreiben Sie sich die Nachhaltigkeit nicht nur auf Ihre Fahnen, sondern leben Sie auch aktiv.

Vorteil 8: Messbarkeit gewährleisten
Nach der Verteilung eines gedruckten Geschäftsberichts haben Sie keine Ahnung, was mit ihm geschieht. Wer hat ihn geöffnet und gelesen, wer nicht? Welches Kapitel war das interessanteste? Es ist fast unmöglich für Sie, Antworten auf diese Fragen zu bekommen. Bei einem digitalen Geschäftsbericht ist das anders: Hier kann mit Analysetools gemessen werden, wie erfolgreich der Geschäftsbericht war. So lassen sich wichtige Erkenntnisse gewinnen, die wiederum bei der Erstellung des nächsten Geschäftsberichts berücksichtigt werden können.

So viel zu den Vorteilen eines digitalen Geschäftsberichts. Doch was versteht man eigentlich genau unter einem solchen? Viele Unternehmen machen den Fehler und glauben, ein digitaler Jahresbericht sei erledigt, indem die gedruckte Version als PDF gespeichert und online oder via E-Mail zum Download zur Verfügung gestellt wird. Doch so einfach ist das Ganze nicht. Ein digitaler Jahresbericht sollte zumindest einen eigenen Bereich oder eine Subpage auf der Webseite bekommen. Am besten eignet sich eine dedizierte Landingpage, auf der Sie nebst den wichtigsten Zahlen auch Bild- und Videomaterial einpflegen können. Eingebettete Social-Media-Posts, weiterführende Links oder Zitate lockern digitale Jahresberichte ebenfalls auf.

Ein gelungenes Beispiel eines solchen digitalen Geschäftsberichts – in diesem Falle derjenige der CSS – finden Sie hier. Möchten Sie mehr erfahren oder brauchen Sie Unterstützung? Dann kontaktieren Sie uns noch heute und wir zeigen Ihnen, wie viel Potenzial in einem digitalen Geschäftsbericht steckt und wo mögliche Gefahren lauern.

Zurück zum Blog

Verwandte Artikel

Eine nicht ganz alltägliche Weihnachtsgeschichte

Sie steht kurz bevor. Viele freuen sich auf sie, einige fürchten sie, wieder andere verabscheuen...

Aller guten Dinge sind vier

Es war einmal, vor nicht allzu langer Zeit, um Weihnachten: eine Königin. Storitelia, so ihr Name,...

Spiel, Satz und doch kein Sieg

Die Einkaufsmeilen waren für Storitelia ein Reinfall. Ausser Gedränge und leere Gestelle fand sie...